Moderne Heimerziehung heute - Band 2 & Band 3

Band 2
Moderne Heimerziehung heute - Band 2 und Band 3

Rezesionen

Vorwort des Herausgebers:
Mit Erscheinen dieses Buches "Moderne Heimerziehung heute" – Systemische Interaktionstherapie und die Psychomotorik in der Intensivpädagogik" liegen der zweite und dritte Band (Doppelband) in der Reihe "Moderne Heimerziehung heute" vor.


In diesem Doppelband finden Sie zwei Artikel zur Theorie und Praxis der Psychomotorik in der Intensivpädagogik sowie zwei Artikel zur Systemischen Interaktionstherapie im Rahmen der Erziehungshilfen.
Im vorliegenden Fachbuch werden theoretische Ansätze und Methoden beschrieben, die in der Ev. Kinderheim Jugendhilfe Herne & Wanne-Eickel gGmbH ihre Anwendung finden.
Genau wie unser erster Band verfolgt dieses Buch die Absicht, pädagogischen Fachkräften aus Schulen, Ämtern, Einrichtungen der Erziehungshilfen, im Sozialwesen Tätigen sowie interessierten Laien die Praxis in den stationären Erziehungshilfen greifbar zu machen.
Wir wollen aufzeigen, wie und womit heute moderne Heimerziehung konfrontiert ist und welche Antworten das Ev. Kinderheim Herne für / auf diese damit verbundenen Herausforderungen findet.
Im ersten Artikel beschreibt der Gründer des SIT-Institutes Bern, Michael Biene, die Systemische Interaktionstherapie.

Im zweiten Artikel wird die Geschichte der Umsetzung der SIT-Arbeit in der Ev. Kinderheim Jugendhilfe Herne & Wanne-Eickel gGmbH angerissen.


Im Fokus der letzten beiden Artikel dieses Buches steht die Psychomotorik in der Intensivpädagogik.
Dr. Holger Jessel (Dipl.- Motologe) schreibt in seinem ersten Artikel in diesem Buch über die "Psychomotorische Entwicklungsbegleitung in der Intensivpädagogik". Hier wird insbesondere in Artikel 4 die Gewaltprävention aus psychomotorischer Sicht behandelt. Sein zweiter Artikel "Körper und Leib als Navigationshilfen in schwierigen Gewässern – zur Implementierung der Psychomotorik in das Konzept der Intensivwohngruppe "Deine Chance" beschreibt den Beratungs- und Fortbildungsprozess der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie die Implementierung der Motopädagogik in den Alltag dieser Intensivwohngruppe für traumatisierte Kinder und Jugendliche aus der Sicht des Fachberaters.
Wir hoffen, dass wir auch mit dem Doppelband dieser Reihe Praktikern Anregungen für ihre Arbeit geben können und das Interesse in Lehre und Forschung wecken, sich erneut mit Fragestellungen und Wegen der Erziehungshilfen, wie sie das Ev. Kinderheim Herne beschreibt, auseinandersetzen.

 

Über Rückmeldungen und / oder Anregungen zu diesem Buch würden wir uns sehr freuen.

Volker Rhein
(Herausgeber)

Das Buch kann über den Buchhandel käuflich erworben werden (ISBN 978-3-933059-42-0).