E-Mail Adresse

Unterstützung von lesbischen, schwulen und bisexuellen Jugendlichen

Sie finden den Flyer hier!

Junge Lesben, Schwule und Bisexuelle werden in der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit/Jugend-hilfe meist übersehen und kommen nur selten vor. Aus Angst vor Ausgrenzung und Diskriminierung wagen es viele von ihnen nicht selbstverständlich mit ihrer sexuellen Orientierung umzugehen.

Als Fachkraft möchten Sie nicht nur tolerant sein, sondern sich kompetent für Akzeptanz einsetzen und diese jungen Menschen wirklich unterstützen?

Thematische Schwerpunkte:

Lebenssituation von jungen Lesben, Schwulen & Bisexuellen
Psychosoziale und entwicklungspsychologische Herausforderungen von lesbischen, schwulen und bisexuellen Jugendlichen

(Sexuelle) Vorurteile
Sozialpsychologische und gesellschaftliche Hintergründe sowie Auswirkungen von (sexuellen) Vorurteilen im Kontext von Macht, Intersektionalität, Menschenrechten und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Sexuelle Orientierung & Jugendhilfe
Pädagogische Handlungsstrategien und Interventionsmöglichkeiten (u.a. Pädagogik der Vielfalt)

Reflexion von und Ideen für die Praxis
Spezialisierte und allgemeine Unterstützungsformen der Jugendarbeit / Jugendhilfe für nicht-heterosexuelle Jugendliche

Zielgruppe:
Pädagogische Fachkräfte, die in der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit/Jugendhilfe tätig und bereit sind, auch eigene Vorurteile in den Blick zu nehmen.

Ihre Referentin:
Frau Wibke Korten

  • Diplom Sozialpädagogin (FH)
  • Fachberaterin

Bis 2009 war Wibke Korten, u.a. als Einrichtungsleiterin, in verschiedenen Einrichtungen der offenen Kinder- Jugendarbeit sowie als Coolness-Trainerin tätig. Seitdem gehörten die sexualpädagogische HIV/AIDS- Prävention (Youthwork) sowie die Leitung des Jugendzentrums together gelsenkirchen zu ihren Aufgaben.

Seit 2014 ist sie als Fachreferentin für die NRW Fachberatungsstelle „gerne anders!“ tätig.

Termine