Marte Meo Fachtag

Neuer Termin für 2018
25.09.2018 - Ausschreibung folgt!

 

„Ich wollte, wenn ich könnte…“ (mit Maria Aarts)

 

Sie finden den Flyer hier!

 

Termin: 02.02.2017

Uhrzeit: 09.00 Uhr – 16.30 Uhr

Veranstaltungsort: Kulturzentrum Herne, Willi-Pohlmann Platz 1, 44623 Herne

ReferentInnen:

Maria Aarts, Direktorin von Marte Meo International (Eindhoven)

Anja Harder, Erzieherin, Erziehungsleiterin Evangelisches Kinderheim, Kinderschutzfachkraft, SIT-Beraterin & Lic. Marte Meo Supervisor

Jan Malberger, Diplom-Sozialpädagoge, Marte Meo Supervisor

Inhalt:
Im Fokus dieses Fachtages steht der Einsatz der Marte Meo Methode in der alltäglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit speziellen Auffälligkeiten, aber auch einem besonderen Unterstützungsbedarf.

Marte Meo arbeitet videogestützt und ist so in der Lage vor dem Hintergrund der betreffenden Person zu beraten. Seien es Eltern oder auch ErzieherInnen, PflegerInnen, LehrerInnen und TherapeutInnen oder Fachkräfte, die sich der eigenen Verhaltensweisen und Ressourcen über die Bilder bewusst werden. Mit dem Wissen um die eigene Wirkung auf die ihnen anvertrauten Personen, haben sie die Möglichkeit, diese bestmöglich in ihrer sozialen und emotionalen Entwicklung zu begleiten und positive Entwicklungsprozesse anzustoßen.

Besonders bei Menschen, die beispielsweise eine Autismus-Spektrum-Störung oder einer ADHS Diagnose aufweisen, bietet diese Methode die Möglichkeit „Kommunikation“ zu erlernen.

Wir möchten Sie einladen, die Botschaft hinter dem herausfordernden Verhalten verstehen zu können, denn „Widerstand und Verweigerung sind oft ein Hilferuf nach Kontakt und angepasstem Tempo“.

 

Eine Anmeldung kann per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.
Preis pro Platz: 79,00 Euro
Bitte teilen Sie uns Ihren Namen, Vornamen und die Rechnungsadresse mit.

 

 

 

Termin:                      02.02.2017

 

Uhrzeit:                      09.00 Uhr – 16.30 Uhr

 

Veranstaltungsort:   Kulturzentrum Herne

                                   Willi-Pohlmann Platz 1

                                      44623 Herne

 

ReferentInnen:          Maria Aarts, Direktorin von Marte Meo International (Eindhoven)

                                   Anja Harder, Erzieherin, Erziehungsleiterin Evangelisches Kinderheim, Kinderschutzfachkraft, SIT-Beraterin & Lic. Marte Meo Supervisor

                                   Jan Malberger, Diplom-Sozialpädagoge, Marte Meo Supervisor

 

Zielgruppe:                Fachkräfte aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, der Gesundheitshilfe, dem Bildungswesen und Interessierte

 

Inhalt:                         Im Fokus dieses Fachtages steht der Einsatz der Marte Meo Methode in der alltäglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit speziellen Auffälligkeiten, aber auch einem besonderen Unterstützungsbedarf.

                                  

                                   Marte Meo arbeitet videogestützt und ist so in der Lage vor dem Hintergrund der betreffenden Person zu beraten. Seien es Eltern oder auch ErzieherInnen, PflegerInnen, LehrerInnen und TherapeutInnen oder Fachkräfte, die sich der eigenen Verhaltensweisen und Ressourcen über die Bilder bewusst werden. Mit dem Wissen um die eigene Wirkung auf die ihnen anvertrauten Personen, haben sie die Möglichkeit, diese bestmöglich in ihrer sozialen und emotionalen Entwicklung zu begleiten und positive Entwicklungsprozesse anzustoßen.

                                   Besonders bei Menschen, die beispielsweise eine Autismus-Spektrum-Störung oder einer ADHS Diagnose aufweisen, bietet diese Methode die Möglichkeit „Kommunikation“ zu erlernen.

                                  

                                   Wir möchten Sie einladen, die Botschaft hinter dem herausfordernden Verhalten verstehen zu können, denn „Widerstand und Verweigerung sind oft ein Hilferuf nach Kontakt und angepasstem Tempo“.

 

 

Anmeldung:                 Die Anmeldung erfolgt schriftlich (Post, Mail, Homepage).

 

Seminargebühr:          79,00 €